Dienstag, 1. Januar 2013

Tag 249 - Erkenntnisse zu Arbeit und Selbstausdruck



Ich nehme Bezug auf Post Tag 248

Ich erkenne, dass wir durch unser Erlauben und Akzeptieren ein System unterstützen, das den absoluten Wohlstand der Wenigen in dem System durch das Aufrechterhalten der Kluft zu den Armen garantiert, die durch eine unangemessene und dem produzierten Mehrwert nicht angepasste Entlohnung aufrechterhalten wird. 

Ich erkenne, dass 'Arbeit'/'Arbeiten gehen' Selbstausdruck sein kann, wenn man sich erlaubt und es akzeptiert den Ausgangspunkt in-sich und als-sich zu wählen:

Das Prinzip der Gleichheit aller im Recht auf Leben, worin man sich dieses Recht nicht erst verdienen muss und dies so zum Privileg wird, zu essen, Zugang zu Wasser zu haben etc.

Die Motivation der Gewinnmaximierung ändern in einen Ausgangspunkt Hier als Leben und der Beteiligung darin als Selbst, um für alle in dieser Existenz das zum Leben Notwendige bereitzuhalten

Den Produktionsprozess in einem Unternehmen, als das Schaffen eines Mehrwerts, von einem Standpunkt/Ausgangspunkt aus anzugehen, der in der Sorge für das Wohlergehen der Gesamtheit als-ich  wurzelt, um grundsätzlich die Angst nicht zu überleben auszumerzen

Mehrwertbeteiligung aller in gleicher Weise als Ausdruck dessen, dass Wert als Leben gleichermaßen gegeben/erhalten wird - in der selben Weise wird Wert in Form von Arbeit in das Schaffen von Mehrwert gesteckt, unabhängig von der Dauer der Arbeit; es kommt darauf an ob dieses Produkt ohne die verschiedenen Personen existieren würde

'Soziale Differenzierung' fällt weg, da man Leben als solches würdigt

Einhaltung von Nachhaltigkeitsgrundsätzen, was neben dem offensichtlichen Vorteilen auch die Selbstverantwortung und das Erkennen um die  Beteiligung an der Gesamtheit des Handelns in Form von Konsequenz fördert

Keine Arbeitslosigkeit - jeder bekommt die Mittel um sich am Leben zu erhalten, denn man bekommt für seinen Beitrag zum Produkt ein Einkommen - ohne Arbeit keine Möglichkeit sich selbst zu unterstützen, daher unterliegt dies keiner Diskussion

Kapital ist Leben: Menschen und Ressourcen - beides würdigen heißt Leben würdigen

Die Kauf-Entscheidung wird durch volles in Kenntnis setzen unterstützt (Inhalt, beteiligte Personen, Anteil der an diese Leute geht, wie der Preis zustande kam) - also wird die beste Qualität produziert weil dem hochwertigen Produkt der Vorzug gegeben wird

Wenn ein Unternehmen zu einer Zeit mehr erwirtschaftet als es braucht um jeden Beteiligten mit einem gleichen Anteil am Profit zu versorgen und dabei die Kosten gedeckt sind, gehen diese Gelder in einen Fond, der für Unternehmen verwendet wird, die nicht genügend machen um ihre Kosten zu decken und alle mit ihrem gerechten Anteil zu versorgen. So wird eine Kooperation auf breiter Ebene erreicht.

Fortsetzung folgt.
 
Enhanced by Zemanta

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen