Samstag, 9. März 2013

Was sagt mir das Seelenprogramm vorher? Teil 23


Tag 303

Sylvie Jacobs
Dies ist eine Fortsetzung zum Post worin ich die vorhersagende Programmierung des Seelenkonstrukts als verursachendes Problem unserer ultimativen Trennung von uns-als Leben beschreibe. Es wurde die Lösung und die Belohnung dargestellt. Hier ist der dreiundzwanzigste Teil der Selbstvergebung, durch die ich mir im einzelnen klarmache was ich da genau in-mir und als-ich erlaubt und akzeptiert habe, um mich neu, und eins und gleich mit dem Leben auszurichten. (Hier 'verarbeite' ich Zusammenhänge mit der Seele, die in eqafe Interviews und von BernardPoolman und Sunette Spies erwähnt wurden.)

Ich vergebe mir, dass ich mir nicht erlaubt habe zu sehen, erkennen und verstehen, dass die Seele als Vereinbarung ein bestimmtes Muster/Familienmuster zu leben, in das ich hineingeboren wurde, in der DNS/dem Physischen eingelagert und ihr imprägniert wurde, sodass mein physischer Körper als-die Seele wurde, das Leben der Seele - und dass das Konstrukt der Seele, obwohl es beseitigt wurde, noch als Thema von und als Selbst untersucht und entlassen werden muss.

Ich vergebe mir, dass ich mir nicht erlaubt habe zu sehen, erkennen und verstehen, dass die Seele der Versuch war für das lebendige Wort von und als Klang in und als das Physische: 'Licht' in Form der Seele zu setzen; und dies aufgrund eines mangelnden Verständnisses des Physischen in und als die 'Evolution' mehrmals modifiziert werden musste, was sich als 'Missing Links' darstellt.

Ich vergebe mir, dass ich mir erlaubt und es akzeptiert habe mich mit der Seelenvereinbarung zu identifizieren 'Lektionen zu lernen' und Schlüsselinhalte um 'aufzusteigen' um in meinem nächsten Leben mehr zu sein und auf diese Weise als Seele mit dem Durchschreiten vieler Leben durch ebendiese zu lernen um allmählich auf höhere Dimensionsebenen aufzusteigen und ein 'Meister'/'Engel' zu werden, worin die Erde als Trainingsplattform gesehen wurde; ohne dabei zu sehen, erkennen und verstehen, dass auf diese Weise Wesen durch Reinkarnation versklavt und recycelt wurden.

In diesem Zusammenhang vergebe ich mir, dass ich mir nicht erlaubt habe zu sehen, erkennen und verstehen, dass Licht sehr viel leichter zu kontrollieren und zu 'schalten' war als Klang, weil es nur in und als Trennung vom Physischen möglich war, als begrenztes energetisches, polares System - im Gegensatz zu Klang als 'Hier', endlos.

Ich vergebe mir, dass ich mir nicht erlaubt habe zu sehen, erkennen und verstehen, dass Karma nie wirklich existiert hat, sondern willkürlich und als Täuschungsmanöver eingesetzt wurde um Wesen in dem 'großen Plan' versklavt zu halten; Karma existiert erst jetzt als Konsequenz aus dem, was wir erlaubt und akzeptiert haben.

Ich vergebe mir, dass ich mir nicht erlaubt habe zu sehen, erkennen und verstehen, dass ich nur wie ein Schauspieler in einem Theaterstück war und wenn ich jetzt aussteige, verlieren die anderen Schauspieler den Faden/(er-)kennen das Skript nicht mehr und können nur so damit umgehen indem sie versuchen einem wieder in diese oder eine andere bestimmte Rolle zu bringen.

Ich vergebe mir, dass ich mir nicht erlaubt habe zu sehen, erkennen und verstehen, dass nach dem Tod die Aufzeichnungen der Seele entfernt wurden, wobei man durch Projektionen von verstorbenen Angehörigen abgelenkt wurde, anstatt dann bei mir zu bleiben und mich nicht durch energetische Mechanismen, Hoffnungen und Vorstellungen von mir hier ablenken zu lassen. Weiterhin vergebe ich mir, dass ich mir nicht erlaubt habe den Ablauf nach dem Tod zu hinterfragen, sondern einfach nur das zu tun wozu ich angewiesen wurde, nämlich 'mit Mitgliedern meiner Seelenfamilien zu ruhen und mich vom Leben auf der Erde zu erholen'.

Ich vergebe mir, dass ich mir nicht erlaubt habe zu sehen, erkennen und verstehen wie und wann ich dieses Verhalten automatisch in meinem Leben einsetze, worin ich bei etwas Überraschendem oder Neuem nicht einfach 'halt' sage und hinterfrage was mir als offensichtlich angeboten wird und eine informierte Common Sense Entscheidung zu treffen, anstatt Energien von geistiger Müdigkeit, Sehnsucht, Verlangen, Vorstellungen und Hoffnungen in und als Eigeninteresse in einer Art von Selbstüberwältigung nachzugeben.

Ich vergebe mir, dass ich mir nicht erlaubt habe die Zusammenhänge und die Realität der Gesamtsituation meiner Existenz des Lebens auf der Erde und der Kreation der Dimensionen/des 'Himmels' zu sehen, erkennen und verstehen, nämlich dass die Erinnerungen an mein vorheriges Leben nicht mehr verfügbar waren und ich keinen Bezug zu mir in und als Konsequenzen meines Handelns, meiner Zulassungen hatte, weil diese Erinnerungen entfernt wurden und dann untersucht wurden wie sie als Projektionen genutzt werden konnten um die Hinterbliebenen durch Visionen und Träume zu kontrollieren - und auf diese Weise davon abgehalten wurde mich als die Gesamtsituation wahrzunehmen.

Ich vergebe mir, dass ich mir nicht erlaubt habe den Zusammenhang zwischen mir-als Bewusstsein und Energie in Form von Verlangen, Wünschen, Vorstellungen, Erinnerungen in und als emotionale Erfahrungen, Projektionen etc. zu sehen, erkennen und verstehen, und dass ich mich damit identifiziert habe anstatt zu erkennen, dass ich Leben/das Physische/Substanz/Klang bin, kein Konstrukt aus Licht/Polarität/Energie/Bewusstsein.

Darin vergebe ich mir, dass sich mir nicht erlaubt habe zu sehen, erkennen und verstehen, dass ich mich jetzt selbst 'verarsche', wenn ich an Komponenten des Bewusstseins von Gedanken, Emotionen/Gefühlen, Projektionen, Verlangen, Angst, inneren Gesprächen, Vorstellungen etc. teilnehme, da das System der hierarchischen Ebenen der Dimensionen, die von und als Energie existierten und von mir 'genährt' und getragen wurden, nicht mehr existiert und nun eine Beteiligung direkte physische Konsequenzen auf mich als das Physische hat, da die Energie invertiert, statt wie vorher für die Dimensionen verwendet wird.

Darin vergebe ich mir, dass ich mir nicht erlaubt habe zu sehen, erkennen und verstehen, dass es darum geht eins und gleich mit mir als das Physische/der manifesten Realität zu stehen, und mich von einer Beteiligung an Energie/Bewusstsein abzuhalten, weil ich sie/es eigentlich nicht bin - doch mit meiner bisherigen Beteiligung an Energie/an Bewusstsein und als-sie zu Energie/Bewusstsein geworden bin.

 
Fortsetzung folgt.



DIPLITE,    der kostenlose Kurs - gigantische Hilfe zur Selbsthilfe

Der Aufbaukurs auf DipLite: http://desteniiprocess.com

Eine Plattform zur Lösungsfindung und Entwicklung tragender Systeme für eine würdevolle Zukunft für Leben in Gleichberechtigung: http://equalmoney.org

Bedingungslose Unterstützung für die Selbstarbeit, Selbstreflektion und Neuausrichtung für alle, die sehen, dass es nicht so weiter gehen kann: http://desteni.org

Wie die Umsetzung der Lösung der Probleme des Weltwirtschaftssystems aussieht/aussehen kann und welche Vorteile für jeden daraus erwachsen:
Enhanced by Zemanta

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen